Mediation

Diplom-Psychologe Hans-J.Steiner Mediator (univ)

EHEKRISE- PAARTHERAPIE - EHEBERATUNG Paarberatung Ehetherapie Paarcoaching Paartraining Ehecoaching

MEDIATION  Konfliktmoderation Wirtschaftsmediation & Familiencoaching STRESS

MINDSET & LIFESTYLE ÄNDERN? PERSONAL & BUSINESS COACHING! Sind Sie 45+ ? Zeit für Ihre Quality Life Balance

MEDIATION - KONFLIKTE NACHHALTIG LÖSEN   

 

Viele Konflikte basieren auf Mißverständnissen oder mißverständlich interpretierten Situationen und Handlungen.  

Unter Mediation wird eine ursachenbezogene Klärungshilfe zur Konfliktlösung verstanden, bei welcher die Konfliktparteien unter Anleitung eines neutralen Mediators oder einer neutralen Mediatorin oder eines Mediatoren-Teams zu eigenen Lösungsideen finden.
Viele Konflikte lassen sich gut und sehr schnell durch die Konfliktparteien selbst lösen, wenn man die Beweggründe und Perspektive des Gegenübers erkennt, und auch die eigene Position von diesem verstanden wird. Gemeinsam kann man dann darangehen,  tragbare Lösungen zu finden und umzusetzen. Dabei kommt es nicht selten zu sehr erstaunlichen und erfreulichen Lösungsideen, an die man vorher gar nicht dachte. Der Mediator gestaltet dabei strukturierte Durchführung des Gesprächs.


Einsatz der Mediation 

Mediationen werden zunehmend als Konfliktlösungsmethode eingesetzt, sei es im Privatbereich bei Familienangelegenheiten oder Trennungskonflikten, zur Vorbereitung unabdinglicher rechtsanwaltlicher Beratung (die dann aber weit weniger kostet!), aber auch im Job und Business bei Personalkonflikten, z.B. zwischen Abteilungen, oder auch bei Streit mit einem anderen Unternehmen.

Ein Spezialthema bei Mediationen ist die Familienmediation - dazu finden Sie mehr Info [hier...]

Kosten der Mediation
Es wird oft kolportiert, daß Mediation "billiger" sei, als eine rechtsanwaltliche Beratung.
Nun ist der persönliche Einsatz eines Mediators i.d.R. weit komplexer und auch persönlich und emotional wie psychisch fordernder, als eine doch eher (emotional und psychisch) distanzierte Position eines auf reine Sachthemen fokussierten Rechtsanwaltes.
Qualifizierte und erfahrene Mediatoren berechnen daher ebensolche Zeithonorare, wie Anwälte! Das geht gar nicht anders, will man den hohen Anforderungen an diese Tätigkeit auch gerecht werden!

Dennoch ist eine Mediation "kostengünstiger", umgangssprachlich auch "billiger", weil dadurch meistens sehr langwierige und enervierende Gerichtsprozesse vermieden oder zumindest verkürzt werden können.

Es entstehen ja bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung sehr hohe Rechtsanwaltskosten, Gerichtskosten, evtl. teure Gutachtenkosten für (nicht selten fragwürdige) Sachverständige, und man darf nicht vergessen, daß damit auch psychische Belastungen der Kontrahenten einhergehen!

Wenn es um innerbetriebliche Konflikte (Mobbing, Arbeitsüberlastung, Stresseffekte) geht, leidet der Betriebsfrieden und - wie man festgestellt hat -  auch die Produktivität im Unternehmen!

In gerichtlich ausgetragenen Konflikten zwischen Unternehmen gehen häufig auch langjährig gewachsene, und eigentlich bislang gesunde,  solide Beziehungen in die Brüche.

In Familien bei Trennung und Scheidung führt die lange Verfahrensdauer und Hinzuziehung externer "Sachverständiger" aus dem oft völlig überforderten"Helfersystem" zu Eskalationen und extremen Belastungen und Loyalitätskonflikten der Kinder, die nachweislich erhebliche Folgeschäden davontragen!

Ungeachtet des Streitthemas haben Gerichte eine massive Tendenz zu "Vergleichen", was am langen Ende, nach vielen Monaten oder gar Jahren,  immer zu 2 unzufriedenen Parteien führt!
Es verlieren in den meisten Fällen BEIDE Streitparteien! Loose - Loose...

Eine Mediation bietet  die Chance, noch gemeinsame Positionen zu finden,  die ohnehin wahrscheinliche Vergleichsnotwendigkeit lange vorher, schneller und in eigener Gestaltungshoheit auszuverhandeln!
Aus Kostensicht gelingt das auch in schwierigeren Fällen weit schneller, als ein Gerichtsverfahren!


Durch die verkürzte Dauer bis zum Finden eines tragfähigen Kompromisses, ist also Mediation trotz eines gleichhohen Stundensatzes wie ein Anwalt tatsächlich finanziell oft im Endeffekt und in Summe erheblich "billiger",  weil man eben weit weniger Beraterzeit in Anspruch nehmen muss! 

MEDIATIONSERFOLG

Durch Mediation gefundene und gestaltete Lösungen sind 

   

  • viel tragfähiger, als Gerichtsurteile oder (per Gerichtsurteil aufdiktierte Kompromiss"lösungen"


  • nachhaltiger wirksam, da auch Lerneffekte bei den Verhandlungspartnern erreicht werden


  • zufriedenstellender, da sie von den Verhandlungspartnern selbst gemeinsam erarbeitet wurden


  • schneller erreichbar als langwierige Gerichtsverfahren und damit sowohl finanziell, aber reduzieren vor Allem die nichtfinanziellen, aber ebenfalls sehr belastenden "Kosten" wie Zeit und Nervenkraft! Außerdem entsteht meist der Effekt, daß die beiden vorher kontrovers streitenden Parteien nachher wieder miteinander reden können - das ist bei einem Gerichtsurteil oder gerichtlichen Vergleich meist nicht der Fall.
    Besser also, man gestaltet binnen weniger Tage oder Wochen die Lösungswege selbst und erarbeitet diese gemeinsam im Kompromiss und Konsensgespräch, statt sich über Jahre hinweg und damit viel teurer durch gerichtliche Auseinandersetzungen kämpfen zu müssen (was auch IMMER zu 2 Verlierern führt...)  


PROAKTIVE MEDIATION = MEDIATION + COACHING

Prinzipiell soll  der Moderator "neutral",   man sagt "allparteilich, sein. 
Dieses Idealbild hat sich in der Praxis überwiegend als kaum sinnvoll erwiesen, denn es liest sich im Buch zwar toll, wenn es heisst, daß die Medianden ihre Lösungen selbst finden sollen, aber das führt auch zu Frust und großem Zeitbedarf.

Der fachliche Erfahrungsschatz eines Mediators in einer bestimmten Branche kann konstruktiv und zielführend zur Lösungsfindung sein, und daher macht es Sinn, eine Mediatorin oder einen Mediator aus dem entsprechenden Branchen-  oder Fachbereich zu wählen.

Erfahrene Mediatorinnen und Mediatoren arbeiten auch interdizipliänär,   und nutzen auch die Methoden aus anderen Beratungsbereichen, z.B. dem Coaching oder ich als Psychologe auch die der kognitiven Verhaltenstherapie.  Es geht dabei also auch um eine grundsätzliche Verbesserung der Problem- und Konflikterkenntnis und Konfliktbehandlung durch die Betroffenen. Vielfach wird daher Mediation auch als "Klärungshilfe" bezeichnet.


Ein Spezialthema bei Mediationen ist die Familienmediation - dazu finden Sie mehr Info [hier...]


Mit freundlicher Genehmigung der IHK-Lahn-Dillkreis hier ein Video zur Mediation

Diese Website und eingebundene Skripte (z.B. Youtube) verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren