Abendtermine

Diplom-Psychologe Hans-Joachim Steiner Mediator (univ.)

Privatpraxis für Psychologische Beratung - Mediation - Konfliktmanagement - Counselling

PAARKRISE? PAARBERATUNG SOFORT!

KEINE WARTEZEITEN!

 

Paartherapie Paarberatung Eheberatung Ehetherapie Paarcoaching Paartraining Ehecoaching

 

BEZIEHUNGSKOMPETENZ STÄRKEN!

EXKLUSIV + INTENSIV + KONSTRUKTIV = EFFEKTIV

Diplom-Psychologe Hans-Joachim Steiner Mediator

ABENDTERMINE - DIE TIMING-FRAGE

 

Manche Klientinnen und Klienten wünschen sich Abendtermine: "schließlich müssen wir tagsüber arbeiten". Auch meine Beratungsleistung ist - mit Verlaub - keine Freizeitbeschäftigung, sondern qualifizierte, konzentrierte Arbeit in Ihrem Interesse.

 

Aus meiner langjährigen beruflichen Erfahrung weiß ich, dass man als Berater "nebenbei" abends, nachdem man schon selbst den ganzen Tag gearbeitet hat, nicht mehr die nötige Konzentration und Aufmerksamkeit für eine doch immer schwierige Paarberatungssituation aufbringen kann.

 

Ich habe den Anspruch, dass die Probleme meiner Klientinnen und Klienten zielführend und lösungsorientiert analysiert und dann möglichst zeitnah wirksame Erkenntnisse generiert werden, damit Sie unmittelbar für Ihre Zielsetzungen sinnvolle Verhaltensänderungen ausprobieren und umsetzen können. Diese Vorgehensweise ist sehr zeit- und damit auch kostensparend. Dazu muss auch ich ausgeschlafen und fit sein, und nicht schon genervt und müde vom Tagesgeschäft.

Ein Paarcoaching, eine Paarberatung, eine "Ehetherapie"-Sitzung ist kein lockerer Plausch beim gemütlichen Gläschen Rotwein, sondern Sie wollen doch etwas gegen Ihre belastete Situation tun! Ein mental bereits abgeschlaffter und ermüdeter Ratgeber ist sicher nicht das, was dafür Sie und Ihre Problemlösung adäquat ist.

Denken Sie daher darüber nach, ob Ihnen ein wacher und aufmerksamer Gesprächspartner nicht lieber ist, und ob daher ein Vormittagstermin nicht zur Lösungsfindung vorteilhafter für Sie ist.

Es geht um nicht weniger, als Ihre Ehe, Ihre Familie, Ihr Leben.

Für einen Zahnarzt- oder Banktermin würden Sie sich 1/2 Tag freinehmen, stimmt´s?

Warum also nicht für das Wichtigste in Ihrem Leben?

 

Aber auch aus Ihrer Perspektive empfiehlt es sich nicht, wenn Sie abends Rat suchen:

Sie und auch Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner stehen doch unter einem enormen emotionalen Druck!

Sie haben sicher schon länger ernsthafte und belastende Probleme, die sich auch längst schon "hochgeschaukelt" haben. Wenn Sie ins erste (Paar-)gespräch kommen, stehen Sie unter Hochspannung.

Was wird Sie erwarten? Wie wird das Gespräch verlaufen? Was wird dabei herauskommen?

Es dauert eine ganze Weile, oft über 1 Stunde, bis sich Gesprächspartner akklimatisiert haben, und etwas entspannter werden, und je konflikthafter das Thema, umso länger und schwieriger ist das meistens. Schon hier zeigt sich: wenn Sie abends z.B. um 18 Uhr beginnen, wie "fit" und aufnahmefähig werden Sie wohl im Verlauf des Abends sein, bleiben, werden?

Viele Akut-Sitzungen dauern 3-4 Zeitstunden, und sind zudem emotional fordernd, damit sehr intensiv und anstrengend.

Ich halte nichts davon, die Klienten nach 90 oder 100 Minuten abzuwürgen, sondern habe die Erfahrung gemacht, dass es wichtig ist, Ihren Themen den nötigen zeitlichen Raum zu geben. Aber Ihr Biorhythmus, Ihre Belastbarkeit ist um diese Zeit genau entgegengesetzt .

Abends, nach dem Stress des Tages, des Jobs, mit Kollegen und Kunden, den Kopf noch voll mit Ärger und Aufgaben, emails und anderen Belastungen, zu versuchen, ZUSÄTZLICH zum bereits hohen Stresslevel ein Paargespräch zu führen, kann nur wenig bis nichts bringen oder wird gar die Situation verschlechtern. Ihr Stress wird nicht weniger, wenn Sie das Stressniveau noch erhöhen!

Es leuchtet also sicherlich ein, dass es äußerst sinnvoll ist, wenn Sie nicht müde und ausgelaugt , sondern "ausgeschlafen" und hellwach vom Tagesstress unbelastet mit klarem Kopf in solch ein Gespräch gehen.

Ein weiterer Vorteil der Vormittagssitzung ist, dass Sie nach dem anstrengenden Gespräch nicht innerlich brodelnd und aufgewühlt zu Hause "aufeinandersitzen", sondern sich räumlich erstmal für ein paar Stunden trennen, ins Büro, in den Job bzw. nach Hause gehen und somit Zeit haben, das Gespräch zu reflektieren, alles mal sacken zu lassen.

Nach einem Abendgespräch gehen Sie gemeinsam nach Hause, und da ist es fast absehbar, dass sich Gesprächsinhalte neu entzünden können, und leider oft auch umso schneller entzünden.

 

Mein Tip: bitte verstehen Sie diese Information als bereits erste (paar-)therapeutische Intervention, und planen Sie im eigenen Interesse einen Vormittag für Ihr Erstgespräch ein.

 

Ich biete diese morgens ab 8 Uhr an, vorgeplant sind 2 Sitzungsstunden (90 Minuten) und Sie können selbst bestimmen, ob und wieviel zusätzliche Zeit Sie benötigen, um in der akut kritischen Situation nicht abgewürgt und auf´s nächste Mal vertröstet zu werden!

Meistens dauern Erstsitzungen also 2 - 3 Zeitstunden, so dass Sie problemlos gegen Mittag wieder an Ihrer Arbeitsstelle sein können!

 

Sollten Sie unter der Woche keine Zeit finden, besteht die Möglichkeit eines 1 oder 2-tägigen Wochenend-Intensiv-Kurz-Workshop. Details dazu auf persönliche Anfrage.

 

Kontakten Sie mich bitte hier per mail zur Vereinbarung eines Termines, ich melde mich umgehend